Bahnreisen mit Kindern

© sxc.hu / Joanie49

© sxc.hu / Joanie49

Entscheiden Sie sich dafür, Ihren Familienurlaub mit der Bahn anzutreten, sollten Sie sich rechtzeitig über Preise und Fahrplan informieren. Buchen Sie früh genug, reservieren Sie am besten Sitzplätze im Mutter-Kind-Abteil. Der Vorteil: Sie sind für sich, keine Mitreisenden fühlen sich durch die Kinder gestört, Sie müssen sich nicht ständig um Ihre Kinder kümmern (“pssst, nicht so laut”) sondern können die Kinder im Abteil spielen lassen und selbst ein wenig entspannen. Gleichzeitig werden Sie und Ihre Kinder in diesem Abteil vom Zugpersonal betreut.

Und wie sieht es mit der Hygiene im Zug aus? Vor allem bei Kleinkindern im Krabbelalter ist die Bahn unter Umständen nicht die beste Wahl was Hygienebedingungen angeht. Achten Sie bei Ihrer Bahnreise darauf, dass ihr Kind auf einer von Ihnen mitgebrachten Krabbeldecke spielt und nicht unbedingt auf dem Boden direkt. Nehmen Sie feuchte Tücher mit, falls Ihre Kinder während der Zugfahrt auf die Toilette müssen – am besten sind natürlich Desinfektionstücher, auch für Sie. Im ICE ist in der geräumigen Toilette meist auch ein Wickeltisch vorhanden – nehmen Sie auch hierfür vielleicht ein Handtuch mit.

Für Ihre Bahnreise sollten Sie auf jeden Fall ausreichend Essen, Trinken sowie Wechselwäsche und – je nach Alter der Kinder – Ersatzwindeln mitnehmen. Selbstverständlich gibt es in den ICE-Zügen auch Bordbistros und Bordrestaurants, die Speisen sind jedoch teuer und das Abteil unter Umständen weit weg – das würde bedeuten, dass Sie mit Sack und Pack quer durch den ganzen Zug müssen, was wiederum mit Stress verbunden ist.

Damit es Ihren Kindern nicht langweilig wird, sollten ebenfalls einige Spiele, Bilder- oder Malbücher, Stifte und Musik-CDs im Handgepäck griffbereit sein – so können sich Ihre Kinder auch alleine beschäftigen und Sie können die Zeit für ein kleines Nickerchen nutzen.

Reisen Sie mit größeren Gepäckstücken, empfiehlt es sich, das Gepäck beim Kurierdienst der Bahn abzugeben und von diesem an den ausgewählten Zielort bringen zu lassen – so sparen Sie sich vor allem beim Umsteigen Zeit und Nerven und verringern die Wahrscheinlichkeit, dass sie im Trubel ein Gepäckstück vergessen.